Institut für Umwelthygiene der Universität Wien

Abteilung für allgemeine Präventivmedizin

 
Leiter: o.Univ.-Prof.Dr.med. Manfred Neuberger

 

A-1095 Wien, Kinderspitalgasse 15, Austria

 

 

An die

Redaktion der Kronenzeitung

 

Betr.: Lokales, 16.4.02, S.9, "Dicke kosten mehr als Raucher"

 

Einer Ernährungsspezialistin mag es opportun erscheinen, Übergewicht folgenschwerer darzustellen als Rauchen. Sie vergißt dabei, daß neben Lungenkrebs noch zahlreiche andere Krebsarten, kostspielige chronische Lungenerkrankungen und vor allem Herz- und Gefäßerkrankungen durch Rauchen verursacht werden.  Nicht nur Lungenkrebs endet tödlich, sondern auch chronische Herzkreislauferkrankungen, denen schließlich 10-Mal so viele Raucher zum Opfer fallen. Jeder 2. Raucher stirbt an seinem Laster, die Hälfte davon im mittleren Alter. Auch ohne andere Risikofaktoren führt Rauchen zum Herzinfarkt. Dagegen haben Übergewichtige (abgesehen von Extremfällen) nur dann ein erhöhtes  Risiko, wenn sie gleichzeitig rauchen, hohen Blutdruck oder Stoffwechselstörungen haben. Nach Aufgabe des Rauchens sinkt das Herzinfarktrisiko in einem Jahr auf die Hälfte, auch dann, wenn es vorübergehend zu einer Gewichtszunahme kommt. Diese Tatsachen möchte die Tabakindustrie gerne verheimlichen.

 

oProf.Dr.M.Neuberger

(Facharzt für Innere Medizin)

 

 

 

Nachtrag: Update 2005