Direktion der Polytechnischen Schule

3352 St. Peter in der Au, Vogelhändlerplatz 4

Tel.: 07477/44000-30 Fax: 07477/44000-32

E-Mail: pts.stpeter-au@noeschule.at

http:// www.ptsstpeter-au.ac.at



St.Peter/Au, am 13. Februar 2005


An

Prim. Dr. Kurt Aigner

KH der Elisabethinen

4010 Linz


Sehr geehrter Herr Prim. Dr. Aigner !


Zunächst herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, an dieser Preisübergabe teilzunehmen. Es war für die Siegerinnen und alle anderen Teilnehmer ein Zeichen, dass dieser Wettbewerb und die Anti - Raucherkampagne etwas Wichtiges darstellen.


Anbei übersende ich Ihnen den Artikel, den ich an div. Zeitungen verschickt habe samt einigen Fotos.

Mit freundlichen Grüßen Herwig Grabscheit, DPTS


Polytechnische Schule St.Peter/Au – Europasieger !!!


Großer Jubel in der Polytechnischen Schule St.Peter/Au: Zwei Mädchen der letztjährigen P3 Klasse gewannen als Vertreter Österreichs den europaweiten Anti – Raucherwettbewerb „Feel free to say no“. Ihr Comic Strip – gezeichnet im Manga – Stil – kam bei der hochkarätig besetzten internationalen Jury am besten an. Auf Rang zwei wurden ex aequo die Beiträge aus Italien und Schweden gereiht, auf Rang vier kam der Beitrag aus Deutschland. Der Pisa – Studiensieger Finnland landete auf dem 5.Platz. Insgesamt nahmen mehr als 800 Schulen aus 12 europäische Länder an diesem Wettbewerb teil.

Der siegreiche Beitrag, der zuvor auch schon den österreichischen Anti- Raucherwettbwerb, „Be smart – dont start“ an dem sich zahlreiche Schulen aus ganz Österreich beteiligt hatten, überlegen gewonnen hatten, stammt von Isabella Wieser aus Aschbach und Simone Jungwirth aus Haag.

Ihr Comic Strip erzählt auf sehr plakative Art die Geschichte eines Mädchens, die aus Liebe zu rauchen anfängt, und aus Liebe damit auch wieder aufhört.

Eigentlich waren sie noch zu jung:

Der Klassenvorstand der beiden Mädchen berichtete: „Dieser Europa – Wettbewerb ist eigentlich für Teilnehmer zwischen 15 und 19 Jahren ausgeschrieben, die Mädchen aus der Polytechnischen Schule St.Peter/Au waren zu diesem Zeitpunkt erst 14 Jahre alt. Die Jury hat in ihrer Urteilsbegründung auch darauf verwiesen, wie reif der Beitrag aus Österreich ist. Man hat jedoch geglaubt, die Mädchen stammen aus einer Oberstufe und sie seien 17 oder 18 Jahre alt.

Am 28.1.2005 fand die Preisverleihung auf der Bezirkshauptmannschaft Amstetten statt.

Landesschulinspektor Leopold Rötzer, Bezirksschulinspektor Regierungsrat Alois Schuh, Landtagsabgeordneter Mag. Johann Heuras und Primar Dr. Kurt Aigner als Mitglied der österr. Jury überreichten Isabella Wieser und Simone Jungwirt einen Geldpreis in der Höhe von 1.000.- Euro. Für die Polytechnische Schule übernahm Dir. Herwig Grabscheit ebenfalls einen Geldpreis von 1.000.- Euro.


Das Juryurteil:

Die Jury bewertete die Beiträge der zwölf nationalen Gewinner nach den drei Kriterien „Qualität des Gesamtkonzepts“, „Vermittlung der Nichtraucherbotschaft“ sowie „Kreativität und künstlerische Leistung“. Der Beitrag aus Österreich erhielt mit Abstand die beste Wertung der Jury.



Ich sende anbei einige Fotos mit.



1 Gruppenfoto:

1.Reihe sitzend – von links:

Herwig Grabscheit, DPTS – die Siegerinnen Simone Jungwirth und Isabella Wieser - Primarius Dr. Kurt Aigner von der österr. Jury.


2. Reihe stehend – von links:

Hermann Jungwirth, Labg. Mag. Johann Heuras, Klassenvorstand Petra Osterer, LSI Leopold Rötzer, BSI Alois Schuh, Frau Wieser, HD Cornelia Wagner – Sturm und Herr Kirchweger aus Aschbach.


3 Fotos von den Siegerinnen alleine. Auf allen Fotos:

Links – Simone Jungwirth und rechts Isabella Wieser.






Mit freundlichen Grüßen


Herwig Grabscheit, DPTS