Von September bis Dezember 2017 antwortete Sebastian Kurz auf mehrere Anfragen von verschiedenen Seiten:
"Nach jahrelangen Diskussionen und Zwischenlösungen hat sich die Bundesregierung im Jahr 2015 mit dem generellen Rauchverbot in Lokalen auf eine Lösung geeinigt. Um die Betroffenen nun nicht wieder zu verunsichern, werden wir an dieser Entscheidung, die mit drei Jahren Vorlaufzeit im Mai 2018 in Kraft tritt, klar festhalten. Wir sind davon überzeugt, dass Österreich nicht länger Schlusslicht in Europa sein soll, auch in Verantwortung für die junge Generation. Wir setzen darüber hinaus auf Vorsorge und Prävention und auf die Hilfe vor allem für junge Menschen, erst gar nicht mit dem Rauchen zu beginnen. In diesem Zusammenhang danken wir auch für all Ihren Einsatz für einen starken Nichtraucherschutz im Land."